Christoph Schmitz-Schunken
08. März 2014

Porsche als Dienstwagen von der Steuer absetzen?!

Christoph Schmitz-Schunken Steuerberater, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht

Fahren Sie einen Porsche oder ein anderes Luxusauto und setzen es als Dienstwagen von der Steuer ab? Immer wieder streiten sich Unternehmer und Finanzämter, ob ein Porsche 911 oder ähnliche Autos nur dienstlich oder wenigstens in Teilen auch privat genutzt werden. Die Frage stellt sich insbesondere dann, wenn der Unternehmer neben dem Porsche auch noch ein anderes, in diesem Fall "familientaugliches" Fahrzeug besitzt und angibt, dieses, im Gegensatz zum Porsche, für die privaten Fahrten nutzt.

Rechtsanwalt Guido Imfeld hat sich in seinem Standpunkt mit der Entscheidung des Bundesfinanzhofs (BFH, VIII R 42/09) auseinander gesetzt, dass mit seinem Urteil die Entscheidung des zuständigen Finanzamts hinsichtlich der angewendeten 1%-Regelung revidiert hat.
Standpunkt: Porsche 911 als Dienstwagen: Private Nutzung?